Hingabe an das Rosenkranzgebet  

Hingabe an das Rosenkranzgebet

Papst Leo XIII erlebte während seines Lebens die Macht des Rosenkranzgebets als eine mächtige Waffe im Kampf gegen die Mächte der Finsternis. Er hat eine besondere Andacht zu diesem Gebet eingeführt als er den Monat Oktober als den Monat des Rosenkranzes einsetzte.

Der Rosenkranz wurde dem Hl. Dominik bei einer Erscheinung der Mutter Gottes im Jahr 1214 geschenkt. Die Selige Jungfrau Maria hat dem Hl. Dominik versprochen, dass „alles was du im Rosenkranz bittest wirst du erhalten“. Hl. Dominik hat 15 Verheißungen erhalten für jene die den Rosenkranz mit Andacht beten.

  • Wer mir treu dient durch das Rosenkranzgebet, wird besondere Gnaden erhalten.
  • Ich verspreche allen die den Rosenkranz beten meinen besonderen Schutz und die größten Gnaden.
  • Der Rosenkranz wird eine mächtige Rüstung gegen die Hölle sein; er wird das Laster zerstören, die Sünde verringern und Häresien besiegen.
  • Der Rosenkranz wird Tugenden und gute Werke zum Blühen bringen; er wird reiche Barmherzigkeit Gottes für die Seelen erlangen; er wird die Herzen der Menschen von der Liebe zur Welt und deren Verlockungen wegziehen und sie zur Sehnsucht nach den ewigen Gütern erheben. Oh, wenn die Seelen sich nur auf diese Weise heiligen würden!
  • Die Seele die sich mir durch das Rosenkranzgebet empfiehlt, wird nicht verloren gehen.
  • Wer andächtig den Rosenkranz betet und sich in die heiligen Geheimnisse vertieft, wird nie durch Unglück überwältigt werden. Gott wird ihn nicht in seiner Gerechtigkeit bestrafen, er wird nicht durch einen plötzlichen Tod umkommen; wenn er gerecht ist, wird er in der Gnade Gottes bleiben und des ewigen Lebens würdig werden.
  • Wer eine wahre Andacht zum Rosenkranz hat, wird im Leben und im Sterben das Licht Gottes und die Fülle seiner Gnaden erhalten; im Augenblick des Todes werden sie Anteil an den Verdiensten der Heiligen im Paradies haben.
  • Ich werde jene die sich dem Rosenkranzgebet verpflichtet haben vom Fegefeuer befreien.
  • Die treuen Kinder des Rosenkranzes werden einen hohen Rang der Herrlichkeit im Himmel erreichen.
  • Ihr werdet alles, worum ihr mich bittet durch das Rosenkranzgebet erhalten.
  • Alle die den Heiligen Rosenkranz verbreiten, werden in allen Nöten Hilfe von mir bekommen.
  • Mein Sohn hat mir die Gnade geschenkt, dass alle die sich für den Rosenkranz einsetzen, im Leben und in der Stunde des Todes sämtliche himmlischen Heerscharen als Fürbitter haben werden.
  • Alle die den Rosenkranz beten sind meine Söhne und Töchter, und Brüder und Schwestern meines einzigen Sohnes Jesus Christus.
  • Die Hingabe an den Rosenkranz ist ein großes Zeichen der Auserwählung.

 

Lesen Sie auch den Artikel über den „Rosenkranz als Waffe“ auf der Seite Katechese.

Mary Pereira