JOY TO THE WORLD

FREUDE DER WELT

Wir nähern uns wieder einmal einem neuen Weihnachten. Wir reisen durch die vier Wochen des Advents in gebetsvoller Vorbereitung auf das Kommen des Herrn in diese Welt. Ja, Gott wurde Mensch in Jesus Christus um den Menschen gott-ähnlich zu machen. Der Fleisch gewordene Gott hat seinen Heiligen Geist in unsere Herzen ausgegossen, um uns die Kraft zu geben, ein göttliches Leben zu führen. Im Alten Testament sehen wir, dass Gott seinen Heiligen Geist ‚auf‘ seine Erwählten legt. Gott hat seinen Heiligen Geist auf Mose, Gideon, Samson, David, Daniel etc. ausgegossen. Aber im neuen Testament hat der Vater seinen Heiligen Geist in unsere Herzen ausgegossen durch die Menschwerdung, die Passion und die Auferstehung Jesu Christi, der gesandt war um die ganze Welt zu erlösen. „Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Joh 3,16) „Denen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes werden.“ (Joh 1,12)

Die Geburt JesuMaster of AB Monogram (WGoA)

Was ist Weihnachten für mich? Die Geburt Jesu in meinem Herzen. Viele Heilige waren gewohnt zu sagen, dass sie jeden Tag Weihnachten feiern, weil sie Jesus jeden Tag empfangen. Immer wenn ich das Wort Gottes lebe, immer wenn ich freundlich und sanft, verzeihend und demütig bin, immer wenn ich in Reinheit und Ernsthaftigkeit des Herzens lebe, immer wenn ich dem Herrn treu bin in meinen Gedanken, Worten und Werken, wird Jesus in meinem Herzen geboren. Diese Haltung wollen wir haben, wenn wir das Heilige Baby in der Krippe küssen. Er möchte nicht geboren werden in der Krippe von Bethlehem oder in der geschmückten Krippe in unseren Häusern, aber er möchte in der Krippe meines Herzens geboren werden. Jesus Christus, das fleischgewordene Wort ist aus dem Vater geboren von der Jungfrau Maria, durch die Kraft des Heiligen Geistes. Der gleiche Jesus soll auch in meinem Herzen geboren werden durch die Kraft des Heiligen Geistes und durch meine Mitarbeit.

Lasst uns Ihm den besten Platz bereiten in unserem Herzen, indem wir all unsere sündhaften Tendenzen ablegen; unser Lästern, unseren Zorn und Groll, unsere Selbstsucht und Selbstgerechtigkeit, die Begierde der Augen, des Fleisches, unser Lebensstolz etc. Wir reinigen die Häuser und schmücken sie, bereiten eine schöne Krippe mit Beleuchtung, gestalten den Christbaum so schön wie möglich, hängen leuchtende Sterne auf……. Alles ist gut und passend für die Zeit; aber selten realisieren wir, dass sich der menschgewordene Herr nach einem Platz in meinem Herzen sehnt. „Bereitet den Weg für den Herrn“, war der Ruf Johannes des Täufers in der Wildnis. Die Kirche führt uns durch die Zeit des Advents, um uns Helfen das zu tun. Am Weihnachtstag, wollen wir unseren Erlöser glücklich machen, indem wir Ihm erlauben, in unseren Herzen geboren zu werden. Und wie die Heiligen, lasst uns jeden Tag Weihnachten feiern, indem wir Jesus erlauben in unseren Herzen Fleisch zu werden. Er ist die Quelle aller Freude und allen Friedens. Bei der Geburt Jesu erschien der Engel den Hirten und sagte: „Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll.“ (Lk 2,10). Wenn Jesus in unseren Herzen ist, haben wir diese Freude und lasst uns diese Freude jeden Tag der Welt geben. Lasst uns den Zeilen des Weihnachtsliedes Bedeutung schenken:

Freude der Welt, der Herr ist gekommen
Die Erde möge ihren König empfangen
Jedes Herz möge Ihm Raum bereiten
Himmel und Erde jubelt…

Mary Pereira